Let go lightly

“Irgendwie fängt irgendwann irgendwo die Zukunft an” Nena

Vor einigen Wochen habe ich mit einer Frau getroffen. Man kann es auch ein Date nennen. Der Abend war schön. Sehr schön sogar. Bei der Verabschiedung sagten wir, dass wir uns bald nochmal treffen würden. Ich habe ihr die Tage danach zwei- oder dreimal geschrieben ohne eine Antwort zu bekommen.

Früher hätte mich das verletzt. Ich hätte mich gefragt woran es liegen könnte, dass sie sich nicht gemeldet hat, obwohl ich mir sicher bin, dass der Abend auch für sie schön war. Ich hätte die Gründe dafür bei mir gesucht. In dem was ich getan oder gesagt hatte oder hätte Zweifel an meiner Wahrnehmung gehabt, ob es tatsächlich ein schöner Abend war. Danach hätte ich die Gründe bei ihr gesucht, ich hätte die Gründe also an uns als Personen festgemacht. Ich hätte mir gedacht weil ich so bin wie ich bin oder weil sie so ist wie sie ist, ist die Situation jetzt so wie sie ist.

Heute sehe ich das anders. Heute glaube ich, dass wir so sind wie wir sind weil die Situation so ist wie sie ist. Alles was passiert ist hat uns zu dem gemacht was wir sind. Darüber hatten wir so gut wie keine Kontrolle. Kontrolle ist meist eine Illusion. Sich dagegen zu wehren bedeutet sich dagegen zu wehren wie es nunmal ist. Ein Vorhaben, das scheitern muss.

Dennoch musste ich darüber nachdenken warum sie sich nicht gemeldet hat und ich habe eine intuitive Antwort, die ich versuchen kann zu formulieren. Meine Intuition sagt, dass der Abend „zu schön” war, dass wir uns „zu gut” verstanden haben. Ich achte in den letzten Monaten auf Schönes. Ich achte darauf wenn etwas harmonisch ist und von und für sich selbst passiert. Das passiert besonders dann, wenn ich mich selbst zurücknehme. Das kann ich nicht kontrollieren aber man kann es üben und manchmal beginnt es einfach schön und harmonisch zu werden, in den unterschiedlichsten Situationen. Hat man damit keine Erfahrung, kann das überfordernd sein.

Vor ca. 2 Wochen habe ich wieder über sie nachgedacht und ich hatte noch immer ihre Nummer gespeichert. Ich hatte den Entschluss gefasst mich nicht mehr zu melden. Allerdings kenne ich mich und ich weiß, dass ich mich nach ein paar Bier, irgendwannmal, trotzdem wieder bei ihr gemeldet hätte. Dann fiel mir ein Spruch ein:

„Hold on tightly, let go lightly!“

Also habe ich ihre Nummer gelöscht.

Ich weiß nicht was die Zukunft bringt. Sie kann sich gern bei mir melden, wenn sie möchte. Sie kann sich auch gern nicht bei mir melden, wenn sie möchte. Ich weiß nicht, ob ich mich dann noch mit ihr treffen will oder doch und es bringt nichts sich das vorzustellen. Dieser eine Abend war schön und harmonisch. Man kann ihn nicht zurückholen und er würde sich so und so nicht wiederholen. Schön und harmonisch werden die unerwartetsten Momente und das werden sie dann, wenn man keine Erwartungen hat.

Vor kurzem habe ich geträumt, dass ich mit ihr spazieren gehe und sie wollte mir erklären, weshalb sie sich nicht gemeldete hatte. Mein Ich im Traum hat geantwortet, dass das nicht wichtig ist und wir sind weiterspaziert.

Hold on tightly, let go lightly!